Sabrina & Jason aktuell

Aktualitäten zum Fall Sabrina A.

Aktualisierung 09.08.09 – Falldossier und letzte Meldungen

leave a comment »

Es war leider alles andere als einfach, das uns selbst gesteckte Ziel zu erreichen und das aktualisierte Falldossier noch in dieser Woche fertig zu stellen. „Hitzeprobleme“ und allgemeine gesundheitliche Rückschläge waren ein Grund, ein anderer das leidige Tanzen auf zu vielen Hochzeiten … deshalb müssen wir zunächst mal auch um Entschuldigung und Verständnis dafür bitten, dass wir sozusagen eine Rohfassung des Falldossiers online stellen, die in den kommenden Tagen unter Umständen noch einiges an Nachbearbeitung notwendig machen könnte.

* * * * * * * * * * * * * * *

Die Informationen wurden so weit als möglich aktualisiert und bis zum derzeitigen Stand der Dinge vervollständigt … aber damit genug der um Entschuldigung heischenden Einleitung.

>Falldossier_Sabrina_A_aktualisiert_kpl..<

Die nächste Aktualisierung wird frühestens dann erfolgen, wenn wir mit unserem Engagement das Minimalziel erreicht haben und Sabrina nach Deutschland überstellt wurde. Inwieweit wir das Erreichen dieses Ziels beschleunigen und über einen minimalen Erfolg hinaus optimieren können, wird maßgeblich davon abhängen, wie viel Unterstützung wir dabei finden und auch in aktiver Form erhalten werden.

Spenden und alle Arten von aktivem Engagement sind natürlich besonders gefragt – insbesondere wären wir dankbar dafür, wenn reichlich Gebrauch von der bereitgestellten Unterschriftenliste (>Unterschriftenliste kpl (1 Seite)< und >Unterschriftenliste (zusätzliches Blatt)<) gemacht würde und die Ergebnisse uns bis spätestens 26. August zugeschickt werden könnten. Danach wollen wir mit der bereits angekündigten Presseerklärung Phase II unserer offensiven Interessenvertretung anlaufen lassen und dies würde sicher bedeutend eindrucksvoller gelingen, wenn entsprechende Unterstützungs- und Solidaritätsbekundungen mitgeliefert werden könnten.

* * * * * * * * * * * * * * *

Aktuelle Meldungen

 

Das Wichtigste zuerst … in Bezug auf die zuletzt angesprochenen gesundheitlichen Probleme Sabrinas können wir nach einer Rückfrage des türkischen Anwalts auf der Krankenstation des Gefängnisses von Bilecik zunächst einmal Entwarnung geben. Das heißt natürlich nicht, dass „alles bestens“ ist, aber nach einem zweitägigen Krankenhausaufenthalt zur Beobachtung wurde Sabrina ohne Befund entlassen. Momentan geht es ihr nach eigenem Bekunden, aber auch nach Auskunft des Sanitätspersonals im Gefängnis wieder besser.

Wir werden uns damit jedoch nicht zufrieden geben, so lange Sabrina und wir keine klare Diagnose erhalten haben, was es mit ihren Problemen genau auf sich hat. An das Auswärtige Amt brauchen wir uns damit gar nicht erst zu wenden, wie alle diesbezüglichen Anfragen der Vergangenheit aufzeigen, sondern müssen versuchen, die benötigten Informationen durch den Anwalt vor Ort beschaffen zu lassen.

Sobald sie uns vorliegen, werden wir Sie entsprechend informieren.

* * * * * * * * * * * * * * *

Nachdem der deutsche Anwalt auch die letzte Frist bis zur Fertigstellung und Veröffentlichung des aktualisierten Falldossiers ungenutzt hat verstreichen lassen, ohne sich zu unseren Anfragen vom 21. Juli zu äußern, werden wir seinem türkischen Kollegen nun auch den Auftrag erteilen müssen, in dieser Angelegenheit eingehend mit Sabrina zu sprechen. Wie bereits betont, ist nur Sie befugt dazu, ihrem deutschen Anwalt das Mandat zu entziehen und uns mit der Suche nach einem besser geeigneten Ersatz zu beauftragen. Wir hoffen, dass es noch in diesem Monat zu einem persönlichen Beratungsgespräch zwischen Sabrina und Herrn Siginak kommen und dieses die Situation umfassend klären können wird.

Zur Sache haben wir im letzten Artikel und ergänzend im Falldossier alles gesagt und gehen davon aus, dass in dieser Hinsicht keine Veränderung mehr zu erwarten ist. Sollten wir uns täuschen und doch noch etwas von Seiten des Anwalts kommen, werden wir Sie darüber selbstverständlich auch in Kenntnis setzen.

* * * * * * * * * * * * * * *

Ankündigung

 

Wenn nichts Gravierendes dazwischen kommt, werden wir im Laufe der kommenden Woche sowohl die „Anwaltskorrespondenz“ – als Beweis für unsere Darstellung der Faktenlage – als auch die offizielle Korrespondenz von Ende Mai bis heute veröffentlichen. Parallel dazu wird weiter am Falldossier gearbeitet, so dass wir davon ausgehen, dass bis zum Übergang in Phase II des offensiven Engagements alle Informationen auf den neuesten Stand gebracht werden können.

Sofern nichts Wichtiges passiert, werden wir also bis zum kommenden Wochenende wieder einmal stumm bleiben, würden uns aber trotzdem über Besucher/innen freuen. Vor allem wären wir dankbar dafür, wenn sie in Ihrem persönlichen Umfeld gegebenenfalls ein wenig Werbung machen würden, damit unser Engagement etwas weitere Kreise ziehen und vielleicht doch noch ein paar aktive Unterstützer/innen mehr zu eigenem Einsatz für Sabrina, Jason und ihre Angehörigen und Freunde animieren könnte.

* * * * * * * * * * * * * * *

Damit möchten wir es für heute erst einmal bewenden lassen und wenigstens versuchen, den restlichen Sonntagabend ein wenig zur Regeneration zu nutzen, bevor es in der kommenden Woche wieder „so vehement wie möglich“ weitergehen muss. Einen angenehmen Restsonntag und einen guten Start in die neue Woche wünschen wir natürlich auch all unseren Leserinnen und Lesern.

Mit freundlichen Grüßen

i. A.

Hans-D. Ziran

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: